Meta-Beschreibung

   Markenecho - der Markenblog von & für Markenenthusiasten.

Mittwoch, 11. Mai 2011

TEUER ERSKYPED.


Die Schlagzeile des Tages lautet "Microsoft kauft Skype". Ob SKYPE 8,5 Mrd. Dollar wert ist, bleibt schwer zu beurteilen. Neben seinem faszinierenden technischen Service bietet allerdings die Marke SKYPE ein ähnlich außergewöhnliches und äußerst seltenenes Phänomen wie die Marke GOOGLE. Beide Markennamen werden auch als Verb genutzt: als GOOGELN & SKYPEN bzw. TO GOOGLE & TO SKYPE.

Obwohl GOOGLE - aus markenrechtlichen Gründen - lange versucht hat, sich dagegen zu wehren, profitiert eine Marke enorm von einem derartigen Effekt. Jeder googelt, aber keiner microsoftet. Warum das so ist und ob und wie man derartige Effekte erzeugen kann, damit befasst sich das Buch "Der Google-Effekt. Die Bildung markenspezifischer Verben".

Keine Kommentare:

Kommentar posten